Das duale System der katholischen Kirche in der Schweiz ist ein komplexes Konstrukt.
Dass es auch einfach geht, zeigt der kurze Animationsfilm der Luzerner Filmschaffenden Antonia Meile und Nils Hedinger.

Video der röm. kath. Landeskirche Luzern

 

Jahrzeiten

Samstag, 11. Januar um 17.00 Uhr

 1. Jahrzeit für Martha Marbacher-Ambühl

Jahrzeit für:

  • Hans Marbacher-Ambühl
  • Frieda Müller-Hunkeler
  • Mimi Petermann-Bucher
  • Franziska Nick-Bernet

Sonntag, 26. Januar um 10.00 Uhr

  • Hans und Sofie Hofstetter-Suppiger
  • Sepp und Miggi Rösch-Arnold
  • Paul und Klara Locher-Lingg
  • Urs Locher-Erni

 

KalenderGedanken für das neue Jahr

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und ein Neues beginnt.
Zu diesem Anlass möchten wir Ihnen eine kurze Geschichte schenken:

Religion

Der Gouverneur unterbrach eine Reise, um dem grossen Meister seine Ehrerbietung zu erweisen. „Staatsgeschäfte lassen mir keine Zeit für lange gelehrte Abhandlungen“, sagte er. „Könnt Ihr mir das Wesentliche der Religion für einen aktiven Menschen wie mich in einem oder zwei Absätzen zusammenfassen?“

„Ich werde es mit einem einzigen Wort zum Nutzen Eurer Hoheit ausdrücken.“
„Unglaublich! Wie lautet dieses aussergewöhnliche Wort?“
„Stille.“
„Und auf welchem Weg gelangt man zur Stille?“
„Meditation.“
„Und was, darf ich fragen, ist Meditation?“
„Stille.“

(Antonio de Mello)


Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich im neuen Jahr immer wieder Zeit nehmen für die Stille. Ganz bewusst zur Ruhe –  zu sich selber kommen, um zu spüren, was wirklich wichtig ist im Leben. In diesem Sinn wünschen wir Ihnen im kommenden Jahr viele Momente der Stille (nicht der Leere), die Sie erneut staunen lässt über die vielen kleinen Wunder des Alltags.
Ein gutes und gesegnetes neues Jahr wünscht allen

Im Namen der Pfarreileitung

Gabi und Markus Müller-Fuchs 

 

Kollekten November 2019

03.:  Gassechuchi Luzern (Firmung) Fr. 958.75
10.: Fragile Suisse Fr. 79.25
17.: Stiftung Theodora Fr. 198.65
24.: cfd (christlicher Friedensdienst) Fr. 120.05

 

Beerdigungskollekte

Bucher Margrit:             Aktivitäten-Fonds Eiche                         Fr.       1'230.15
       

 

Aus dem Totenbuch

Gott hat beim Namen gerufen

Margrit Bucher-Arnold, Alterszentrum Eiche, geboren am 16. April 1934,
gestorben am 23. November 2019

Gott schenke ihr das Leben in Fülle und den Angehörigen Trost und Zuversicht.

 

Jahresbeginn
Mittwoch, 1. Januar um 17.00 Uhr

Mit einem Gottesdienst wollen wir gemeinsam ins neue Jahr starten.
Wir heissen alle um 17.00 Uhr in der Kirche herzlich willkommen.
Nach dem Gottesdienst sind alle zu einem Apéro eingeladen, um gemeinsam aufs neue Jahr anzustossen.

 Jubla

LibanonSternsinger-Gottesdienst
Samstag, 4. Januar um 17.00 Uhr

Die Sternsinggruppen unterstützen via MISSIO Kinder- und Jugendprojekte in aller Welt. Dieses Jahr stehen Kinder im Libanon im Mittelpunkt. Der Libanon hat seit dem Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien 1,8 Mio Flüchtlinge aufgenommen.
Die Bildungs- und Gesundheits-strukturen des Landes kommen an ihre Grenzen. Ein wichtiges Ziel der Sternsingaktion 2020 ist es darum, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen im Libanon zu fördern.

Im Gottesdienst werden Türkleber gesegnet, die dann mit nach Hause genommen werden dürfen.
Wir freuen uns auf viele Mitfeiernde. 

 

 

Chender Bibel ClubChender-Bibel-Club jeweils Montags um 15.15 Uhr

Auch im neuen Jahr gehen die spannenden Geschichten weiter.
26 Kinder unserer Pfarrei treffen sich jeden Montag, um Geschichten aus der Bibel zu hören und die eigene Kinderbibel zu gestalten. Im Moment hören sie die Schöpfungsgeschichte.

 

 

Frauen GottesdenstDonnerstag, 9. Januar um 09.00 Uhr

Zur ersten gemeinsamen Feier im neuen Jahr sind alle Frauen ganz herzlich eingeladen. Mit Musik und Gedanken geniessen wir einen Moment der Ruhe und Einkehr. Wir freuen uns auf viele Mitfeiernde.

 

 

Weg GottesdienstDienstag, 14. Januar um 19.00 Uhr

Die 2. Klasskinder und ihre Familien treffen sich um 19.00 Uhr zum 6. WEG-Gottesdienst. Im Mittelpunkt steht das Gebet, das uns Jesus gelehrt hat, nämlich das Vater unser. Wir besammeln uns im Religionszimmer und feiern anschliessend in der Kirche.

 

 

Sebastiansgottesdienst
Freitag, 17. Januar um 19.00 Uhr in der Kapelle Nebikon

Die Mitglieder der Sebastiansgesellschaft treffen sich in der Kapelle Nebikon zum jährlichen Gottesdienst.

 

TauferneuerungTauferneuerung und Taufe
Sonntag, 19. Januar um 10.00 Uhr

In diesem Familiengottesdienst feiern die Erstkommunionkinder ihre Tauferneuerung. Sie erinnern sich an die Bedeutung ihrer Taufe. Natürlich freut es uns, dass wir auch bei der Taufe von Noa Jano Waller dabei sein dürfen.
Unsere besten Glücks- und Segenswünsche begleiten seine Familie auf dem gemeinsamen Lebensweg.

 

ChörliBuurechörli Luzernerland
Sonntag, 26. Januar um 10.00 Uhr

Die Jodler des Buurechörlis werden den Gottesdienst musikalisch bereichern.
Wir heissen die Jodler herzlich willkommen und bedanken uns für ihr Engagement.

 

Osterkerzen 2020

Auch in diesem Jahr werden die Heimosterkerzen durch geschickte Hände von Sechstklässlern und Frauen und Männer aus der Bevölkerung hergestellt.
An folgenden Tagen wird im Pfarreisaal gearbeitet:

Donnerstag, 23. Januar 2020 von 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 30. Januar 2020 von 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag, 06. Februar 2020 von 14.00 bis 16.00 Uhr

Interessierte für die Mithilfe melden sich bei Marie-Louise Seematter, 062 756 31 14.

 

Die reformierte Kirchgemeinde lädt zum Oasekino
19. Januar: «Gandhi» Oase Dagmersellen Anfang 14.00 Uhr!!

Nur ein Mann konnte das britische Empire bezwingen und seinem Land die Unabhängigkeit geben. Sein Ziel war die Freiheit, sein Weg die Gewaltlosigkeit und seine Waffe die Menschlichkeit. Richard Attenboroughs Film beschreibt das Leben Gandhis – einer der grössten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.
Freigegeben ab 16 Jahren.

Wie immer sind alle herzlich eingeladen.
Ich bin mir sicher, dass der Film wieder viel Stoff liefert für Gespräche bei Kaffee und Kuchen.

 

Rückblicke

Samichlaus-Auszug

Gespannt warteten viele Kinder und Familien, bis endlich der Samichlaus mit seinen Dienern aus der Kirche auszog. Er wurde von leuchtenden Laternen empfangen, welche die Kinder in den letzten Wochen im Kindergarten oder in der Schule mit viel Kreativität gebastelt hatten. Gemeinsam zogen alle durchs schön geschmückte Dorf und wieder zurück in die Kirche. Die Versli und Lieder der Kinder erfreuten nicht nur den Samichlaus, sondern auch die vielen Leute in der Kirche.
Bevor sich der Samichlaus zu der Nebiker Bevölkerung aufmachte, wünschte er allen eine schöne Adventszeit.

 

Viertelstunde im Advent

Für viele Bewohnerinnen und Bewohner unserer Pfarrei war die Adventszeit wieder etwas ganz Besonderes. Abend für Abend gönnten sich viele eine kurze Ruhepause bei Geschichten und meditativen Gedanken und lauschten voller Freude den Melodien der Musikschülerinnen und -schülern.
Allen Mitwirkenden und Mitfeiernden nochmals ein ganz herzliches Dankeschön.

 

Senioren Adventsfeier

Der Vorstand des Frauenvereins lud am 3. Dezember die Seniorinnen und Senioren unserer Pfarrei zur jährlichen Adventsfeier ein. Eröffnet wurde der Nachmittag mit besinnlichen Panflötenklängen. In Gedanken reisten dann alle nach Israel und Palästina und genossen den eindrücklichen Reisebericht einer Israel- und Palästina Reise. Gabi Müller erzählte auch von einer Weihnachtsaktion der Dominikaner in Jerusalem, denn jedes Jahr nach der Mitternachtsmesse nehmen sie einen zweistündigen Fussmarsch nach Bethlehem unter die Füsse. Im Gepäck tragen sie eine Rolle mit über 70'000 Namen von Menschen aus der ganzen Welt mit und legen sie in der Geburtskirche in Bethlehem an den Ort, an dem Jesus geboren wurde. Dieses Jahr werden auch die Namen der Nebiker Senioren und Seniorinnen dabei sein. Der anschliessende Besuch des Samichlaus, gemeinsames Zusammensein, viele Gespräche und eine tolle Adventsstimmung machten diesen Nachmittag zu einem besonderen Anlass in dieser vorweihnächtlichen Zeit.  Mit vielen guten Wünschen für die kommenden Tage klang die Adventsfeier aus.
Ganz herzlichen Dank allen Mitwirkenden für diesen unvergesslichen Nachmittag.

 

Roratefeiern

Lichtfeiern in der Morgenstunde strahlen etwas ganz Besonderes aus. Dies durften auch in diesem Jahr wiederum viele Menschen unserer Pfarrei erfahren. Die Feiern waren auf die Altersgruppen abgestimmt und wurden mit der entsprechenden Musik umrahmt.
Das anschliessende Frühstück wurde von allen Teilnehmenden genossen.

 

Adventsbaum und Adventsfenster

Die eine Gruppe der Drittklasskinder hat im Religionsunterricht farbige Moosgummi-Blumen gebastelt. Sie schmückten unseren Adventsbaum. Die anderen Kinder der  1. - 3. Klasse gestalteten schöne Winterhäuser fürs Adventsfenster Nr. 8 im Religionszimmer.
Ganz herzlichen Dank!

  

     
       

Herzlichen Dank

Eine Ära geht zu Ende!
Nach einer langen, schönen, intensiven, lehrreichen Zeit ist meine Tätigkeit als Pfarreisekretärin beendet. Für mich waren diese Jahre sehr wertvoll. Viel Neues lernte ich kennen und durfte meine Fähigkeiten einsetzen. Es war für mich immer eine grosse Freude, diese interessante und vielseitige Arbeit auszuführen. Ein grosses und herzliches Dankeschön gehört Markus und Gabi Müller. Es war toll mit ihnen unterwegs zu sein. Vieles konnte mit ihnen verwirklicht werden - eine Pfarrei die lebt! Gespührt habe ich auch immer das Wohlwollen der Bevölkerung und gerne habe ich deren Anliegen aufgenommen.

Meiner Nachfolgerin Claudia wünsche ich ganz viel Freude in der neuen Arbeit.
Ihnen allen sage ich von Herzen Dankeschön und uf Wederluege!

Barbara Müller

    
     

  

Ausblick

Die Spurgruppe organisiert für alle Nebikerinnen und Nebiker einen Ausflug ans Welttheater in Einsiedeln.
Nähere Details entnehmen Sie bitte dem untenstehenden Flyer:

Einsiedeln

 

    top

Additional information