«Das musikalische Passions- und Figurenspiel hat uns alle tief berührt» – diese Aussage konnte man am Anschluss an das Spiel am Sonntagabend, 6. März, vermehrt hören, als die BesucherInnen die Pfarrkirche in Nebikon verliessen.

Ob es den Sagenmotiven der Schwarzen Spinne geschuldet war oder auch dem aktuellen Weltgeschehen. Die kollektive Lähmung und das gezielte Handeln einer jungen Frau, das freche Vorhalten des eigenen Unvermögens durch den listigen Teufel und auch die sprachgewaltigen Aussagen der Schauspieler – das Gesamtwerk liess einen den Atem anhalten, staunen und erschaudern.

Es war ein Erlebnis.

 

himmel_01
himmel_02
himmel_03
himmel_04
himmel_05
himmel_06
himmel_07
himmel_08
himmel_09
himmel_10
himmel_11
himmel_12
himmel_13
himmel_14
himmel_15
himmel_16
himmel_17
himmel_18
himmel_19
himmel_20
himmel_21
himmel_22
himmel_23
himmel_24
himmel_25
himmel_26
himmel_27
01/27 
start stop bwd fwd
 

Additional information