Einladung Neujahrsevent
  
   Neujahrsapero

 

 


 Startanlass

 

neujahr klein

 

 

Jubiläumsstart und Neujahrsfeier Nebikon vom 1. Januar 2018

Gemeinsam mit rund 300 Besucherinnen und Besuchern startete der Kirchenrat und das Organisationskomitee ins Jubiläum «50 Jahre Pfarrei Nebikon». In einem kurzweiligen und feierlichen ökumenischen Gottesdienst wurde Rückschau gehalten. Die Anfänge der Pfarrei mit dem Bau der Kirche wurden im Kontext zu damaligen Zeitgeschehnissen porträtiert.

Neujahrsgottesdienst als feierlicher Start ins Jubiläumsjahr
Die einladenden Klänge des Kirchengeläuts machten den gewohnten Start zur Kirchenfeier für einmal unterstützt durch eine Videoprojektion speziell sicht- und erlebbar. Es war der Auftakt zu einem Erlebnis für Augen, Ohren und Herzen. Die Besucher wurden mit ausgewählten Bildern in die Zeit am Ende der Sechzigerjahre zurückversetzt. Der Kirchenbau und das damalige Leben in der Gemeinde wurden in den Zusammenhang mit regionalen und nationalen Geschehnissen gestellt. Die drei Pfarreileiter Roger Seuret, David von Welden und Markus Müller umrahmten die optischen Eindrücke mit passenden Texten und Gedanken zum damaligen Zeitgeist. Die Trompetenklänge von Gerry Amrein im Duett mit dem Orgelspiel von Sigi Kneubühler gaben dem würdigen Festgottesdienst einen zusätzlichen feierlichen Rahmen.

Anstossen auf ein lebendiges 2018
Das Motto «Teil eines Ganzen sein» durfte jede Besucherin und jeder Besucher beim anschliessenden Apéro selber erleben. In unbeschwerter Atmosphäre wurde auf das Jubiläum, das neue Jahr und besonders auf die Gemeinschaft in der Kirchgemeinde und der Pfarrei angestossen. Die Kirchenratspräsidentin Sylvia Kaufmann und die OK-Präsidentin Ursula Grob eröffneten offiziell das Jubiläumsjahr und unterstrichen das «Miteinander» der Kirchgemeinschaft mit wertschätzenden und träfen Worten. Ein Super8-Film aus dem Archiv von Josef Felber und Ruedi Wermelinger weckte erneut Erinnerungen an die damalige Zeit. Und auch die feinen Apérogebäcke und Getränke liessen die Gästeschar bis in die Abendstunden hinein verweilen.

Nächster Farbtupfer im Kirchenkalender
Bereits am Sonntag, 4. Februar 2018 wird um 10 Uhr das nächste Puzzle-Teil ins Gesamtbild des Jubiläumsjahres eingefügt. Unter Mitwirkung der Flohguugger Nebikon werden fasnächtliche Klänge, Kostüme und Gedanken die Kirche mit Farben und Leben füllen. Die Bevölkerung ist erneut eingeladen «Teil des Ganzen» zu werden und vielleicht sogar mutig kostümiert den Fasnachts-Gottesdienst in Nebikon zu besuchen.


OK 50 Jahre Pfarrei Nebikon


 

Der Startschuss ins Jubiläumsjahr zum 50-jährigen Wiegenfest der Pfarrei und der Kirche fällt am Neujahrstag um 17.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst.


Pfarrei- und Kirchenjubiläum
Dem Organisationskomitee war schnell klar, dass das Jubiläum nicht ein einzelner Anlass im Sinne eines einzelnen spektakulären Grossanlasses sein sollte. Viele kleine Highlights lassen das Jubiläum wiederholt aufleben und wirken für die Gemeinschaft nachhaltiger als ein einmaliges Feuerwerk.

Ein Geburtstagsfest über mehrere Stationen bietet der Pfarrei die Gelegenheit, das freudige Ereignis immer wieder zum Anlass für Begegnungen werden zu lassen. Entstanden ist so das Konzept zu einem Festjahr mit angereicherten und neuen Fixpunkten auf dem Veranstaltungskalender der Pfarrgemeinde.

Geschichtliches und politisches Umfeld
Drehen wir das Rad der Geschichte um 50 Jahre zurück und versetzen wir uns in eine Zeit, die Polo Hofers «Sommer 68» zu besingen versuchte. Der Benzinpreis lag bei rund 60 Rappen, was gleichzeitig auch dem Preis für ein Liter Bier entsprach. Der Vietnamkrieg, «Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band» der Beatles oder der Streit um freie Liebe und die aufglühende Diskussion um das Frauenstimmrecht waren Themen dieser Zeit. Die kulturellen und sozialen Gegensätze begleiteten die Wende des Jahrzehnts. Und in dieser Zeit planten die Nebiker den Bau ihrer Kirche.

Im Rückblick darf die Bevölkerung darüber staunen, wie vorausschauend die damaligen Verantwortlichen und Behörden gehandelt haben. Ihre Weitsicht führte dazu, dass ein halbes Jahrhundert später die Kirche von Nebikon immer noch würdig, vor allem aber auch weiterhin modern und zweckdienlich im Alltag wirkt: von Vereinsfesten, Elternabenden über Versammlungen bis hin zu Taufen, Beerdigungen und traditionellen Gottesdiensten – das Spektrum an thematischen Inhalten ist breit.

Den alten Protokollen ist zu entnehmen mit wieviel Herzblut, Engagement, Risikobereitschaft und Sorgfalt diskutiert und geplant wurde. Die Kirche nahm gemäss den Ideen der Studien- und späteren Baukommission aus den Jahren 1962-65 Gestalt an. Es brauchte aber noch eine gehörige Portion Geduld vom Kauf des 1956 erstandenen Bauplatzes bis zum Baubeginn im Jahre 1966.

Einladung zur Eröffnungsfeier
Geschichten aus der Entstehung des Gebäudes aber auch aus dem politischen Umfeld der Pfarreigründung gehören zur Eröffnungsfeier des Jubiläumsjahres. Im ökumenischen Neujahrsgottesdienst mit anschliessendem Apéro wollen die Verantwortlichen die Besucherinnen und Besucher auf kurzweilige Art und Weise mit Hilfe von Bildern, Zeitdokumenten und besinnlichen Texten in die damalige Zeit zurückversetzen.

Wohl kein Termin dürfte hier passender sein als der Neujahrstag am 1. Januar 2018. Start ist um 17 Uhr in der Jubiläumskirche. Zum ersten Anlass im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten lädt der Kirchenrat alle Gottesdienstbesucher, die Bewohner der Dörfer Altishofen, Ebersecken und Nebikon, aber auch Interessierte aus umliegenden Dörfern herzlich ein. Alle Verantwortlichen freuen sich auf die geplante Feier und über Ihren Besuch.

Übrigens wäre es toll, wenn dieses Jubiläumsjahr viele von uns immer wieder in Kirchennähe zu „bewegen“ vermag.

Jahresprogramm
Das Jahresprogramm mit einem Überblick über alle geplanten Anlässe des Jubiläumsjahres finden Sie auf dem Hauptmenüpunkt «50 Jahre Pfarrei Nebikon».


OK 50 Jahre Pfarrei Nebikon


   top

Additional information